Berufsschule

Allgemeinbildender Unterricht

Im allgemeinbildenden Unterricht werden Grundlagen zu gesellschaftlichen und kulturellen Themen erarbeitet. Ziel ist ein alltagsbezogener Kompetenzerwerb, welcher die Lernenden bestmöglich auf die Bewältigung von privaten und beruflichen Herausforderungen vorbereitet. Hierzu gehören der korrekte Umgang mit Geld, das Lesen der analogen und digitalen Uhrzeit, das Erstellen eines persönlichen Budgetplanes oder auch Vertiefungsthemen wie Bewerbungstraining, Steuererklärung,, Versicherungs- und Vertragswesen.

Die Lernenden sollen in ihrer Persönlichkeit gefördert werden und Verantwortungsbewusstsein entwickeln für ihre Rolle in der Gesellschaft. Weiter wird den Lernenden – ihrem individuellen Bildungsstand entsprechend – Wissen in den Grundkompetenzen Lesen, Schreiben und Rechnen vermittelt.

Wahlpflichtfach

Pro Ausbildungsjahr muss ein Wahlpflichtfach belegt werden. Es stehen verschiedene Wahlpflichtfächer zur Auswahl, welche den Lernenden die Möglichkeit geben, sich nach ihren individuellen Interessen und Neigungen einem Themenfeld zu widmen und ihren persönlichen Horizont zu erweitern. Die Wahlpflichtfächer werden jährlich neu konzipiert und richten sich sowohl nach den Interessensgebieten der Lernenden als auch nach schulischer Relevanz. Mögliche Fächer sind die Mitarbeit in unserem Blog, Biologie des Menschen, Tanzen und Theater.

Sport und Bewegung

In jedem Ausbildungsjahr gehören zwei Sport- und Bewegungslektionen pro Woche zum Lehrplan. Ein gutes Körpergefühl und das Bewusstsein für einen ausgewogenen Alltag werden in diesen Lektionen vermittelt.