Ausbildungen

Lernen

Speziell für junge Frauen und Männer mit einer Lernschwäche, einer leichten geistigen Beeinträchtigung und/oder einer leichten psychischen Beeinträchtigung im Alter von 16 bis 25 Jahren bieten wir differenzierte Ausbildungen (Berufslehren) in verschiedenen Berufen, auf verschiedenen Ausbildungsstufen und in unterschiedlichen Modellen an.

Vorausgesetzt wird eine Verfügung der IV oder eines anderen Kostenträgers zur Finanzierung der beruflichen Massnahme. Die Ausbildungen erfolgen entweder intern in der geschützten Arbeitsumgebung der Institution, dezentral in einem Betrieb im ersten Arbeitsmarkt oder in einer gemischten Form. Alle Lernenden werden während der gesamten Dauer der Ausbildung von einem Integrationscoach begleitet.

Die Lernenden haben die Möglichkeit, von Montag bis Freitag in der internen Wohnschule zu leben, wo sie lebenspraktische Förderung und Unterstützung bei der Persönlichkeitsentwicklung sowie der Alltagsgestaltung erfahren.

Auf unseren Leitsatz «Kein Ausbildungsabschluss ohne Anschlusslösung» legen wir grössten Wert, deshalb setzen wir uns auch nach der Ausbildung für eine nachhaltige Integration ein.